Nominee

Design Leadership Prize:
Focus Ageing Society

 
 

Mehrgenerationenhaus
Giesserei, Winterthur

Ownership, fostering, assistance:

Gesewo – Genossenschaft für selbstverwaltetes Wohnen, Winterthur


Idea, planning, living:

Hausverein Mehrgenerationenhaus Giesserei, Winterthur

Architects:

Galli & Rudolf, Zürich

Funding:

Age-Stiftung


www.gesewo.ch

Die Giesserei Winterthur ist eine selbstverwaltete, genossenschaftlich organisierte Wohnsiedlung in Oberwinterthur, die nach einer mehrjährigen Planungs- und Bauphase 2013 bezogen wurde. Die nach ökologischen und barrierefreien Grundsätzen errichtete Anlage umfasst 151 Wohnungen und diverse Gewerberäume verschiedenster Grössen und bietet rund 300 Menschen ein Zuhause. Das zentrale Anliegen dieses Projektes ist die altersdurchmischte Siedlung, die das Verständnis zwischen den Generationen und die Solidarität unter der Bewohnerschaft ohne Dogmatismus fördert. Dazu gehört auch die Integration von unterstützungsbedürftigen Personen, für die ebenfalls Wohn- und Arbeitsraum zur Verfügung steht. Alle Bewohner übernehmen, soweit sie dazu in der Lage sind, verpflichtend 36 Arbeitsstunden im Jahr, um gemeinschaftliche Aufgaben zu erledigen. Eine vielfältige Gemeinschaftsinfrastruktur, zu der u. a. Veranstaltungsräume und Werkstätten gehören, bietet die räumliche Voraussetzung für alle möglichen Aktivitäten, die das Zusammenleben in der Siedlung bereichern.


Comments of the nominators

Die Giesserei ist ein selbstverwaltetes Genossenschaftsprojekt, das von Bewohnerinnen, Bewohnern und Gewerbetreibenden mit sehr viel Engagement und Mut über Jahre hinweg vorangetrieben und schliesslich realisiert wurde. Das Konzept für ein sozial vielfältiges, generationenübergreifendes Wohnen ist ebenso experimentell wie zukunftsweisend; dabei kann es als Modell verstanden werden, das aufzeigt, wie komplexe Bedürfnisse und Probleme – die der demografische Wandel mit sich bringt – durch gesellschaftliche, soziale und wirtschaftliche Kohäsion beantwortet werden können.