Nominee

Fashion Design

 
 

SORRY

Julian Zigerli – Head of Design

Stephanie Kamber – Production Manager
Anja Brühlmann – Sales Manager
Regula Büchel – Print Design Collaborator
Rebecca Ammann – Assistant
Lucie Guiragossian – Intern

Joanna Wyss – Intern


Bag design in collaboration with:

QWSTION


www.julianzigerli.com

Julian Zigerlis Frühjahr-Sommer-Kollektion 2017 Sorry ist seine zwölfte und die erste, in die er auch Entwürfe für Frauen aufgenommen hat. Eine breite Palette von Kleidungsstücken ergeben ein umfassendes Gesamtsortiment. Sorry, so Zigerli, steht für «all die Dinge, für die wir sorry sein sollten und nicht sorry sein sollten». Es geht hier aber um ganz harmlose Verstösse, und so ist die angedeutete Entschuldigung auch gar nicht ernst gemeint. Am Ende heisst das Motto konsequenterweise: Sorry, not sorry, never sorry.


Passend zum leichtsinnig dahin gesagten Sorry haben die für die Kollektion ausgewählten Materialien einen leichten, sommerlichen Touch: viel Leinen, dünne Baumwolle, denim-farbiger Strick. Die Kooperation mit anderen Designern und Künstlern für Textil-Prints gehört zu den Markenzeichen von Zigerli. Diesmal arbeitete er mit der Zürcher Produktdesignerin Regula Büchel zusammen. Mit Hilfe eines 3D-Animationsprogramms entwarfen sie Blumen- und Wolken-Prints – passende Symbole für ein sorglos-ironisches Sorry. Die Taschen aus reflektierendem Nylon entstanden wiederum aus der Kooperation mit dem angesagten Label QWSTION.


Comments of the nominators

Julian Zigerli, der in den letzten Jahren grosse nationale und internationale Anerkennung gefunden hat – nicht zuletzt war er mehrfach beim Design Preis Schweiz vertreten –, zählt zweifellos zu den wichtigsten Vertretern der jungen, zeitgenössischen Schweizer Modeszene und bietet insbesondere Männern eine stilistische Alternative, die den Träger nicht verkleidet. Auch wenn seine Entwürfe vielleicht ein klein wenig kommerzieller geworden sind – was nur verständlich ist –, bleibt seine Mode frisch, spassig, sexy und originell.