facebook  instagram  newsletter


In einem zweistufigen Verfahren werden die eingegebenen Projekte von anerkannten Fachpersonen aus den jeweiligen Berufsfeldern zu Handen der Jury nominiert. Alle Entscheide unterliegen dem unabhängigen Jurierungsprozess.


Zugelassen sind alle designrelevanten Ausdrucksformen.

Die gemeinsamen verbindlichen Merkmale für alle Disziplinen sind:

  • Gestalterische Qualität

  • Innovationsgehalt

  • Ästhetische Konsequenz

  • Gesellschaftliche Relevanz


  • Innovative Vision

  • Ökonomischer Stellenwert

  • Marktkonformität

  • Nachhaltigkeit


Abbilden, Auszeichnen, Vermitteln und Ermöglichen:


Der Design Preis Schweiz hat zur Aufgabe, die nominierten und später preisgekrönten Designleistungen als Innovations- und  Differenzierungsmerkmale der Schweizer Wirtschaft aktiv zu vermitteln. Zum einen tut er dies, indem er als Marketinglabel die Nominierten und Preisträger in deren eigenen Kommunikation unterstützt. Der Design Preis Schweiz investiert andererseits in ein diversifiziertes, marktkonformes Kommunikations-Programm bestehend aus strategischer Marketingkommunikation, Ausstellungen, Messeteilnahmen und Netzwerk- sowie Vermittlungsaktivitäten im In- und Ausland.


In den beiden Preiskategorien Rado Star Prize for Young Talents sowie Swiss Textiles Prize for Fashion- and Textile Start-ups werden zusätzlich Fördergelder von je CHF 15'000 ausgeschüttet.





Unterkategorien

  • Entwicklung von baulichen Lösungen in Kombination mit sozialen Strukturen:

  • Umbauen der bestehenden Wohnung für ein selbstbestimmtes Wohnen und Leben im Alter
  • Wohnungs-, Wohn und Wohngemeinschaftskonzepte für die Lebensphase zwischen selbstbestimmten Umzug und dem Übertritt in eine Pflegeinstitution
  • Konzepte des gemeinschaftlichen Alterswohnens und des generationenübergreifenden Wohnens
  • Wohnumgebung: Siedlungs-, Quartier – und Stadtentwicklung mit dem Fokus auf sozialen Austausch, gesellschaftlicher Integration, Versorgung und Dienstleistungen die das Wohnen zu Hause unterstützen

  • Wohnformen mit Unterstützung, Betreuung und Pflege (ohne Spitäler)


Vor dem Hintergrund des altersbedingten demografischen Wandels entstehen neue Lebensformen, die neue Bedürfnisse an das Wohnen und Leben im Alter formulieren. Gesucht werden umgesetzte Lösungen und Dienstleistungen sowie angewandte Forschungsarbeiten und realisierbare Konzepte aus nebenstehenden Bereichen.


Die Experten nominieren in dieser Preiskategorie aktiv. Designer, Unternehmen und Institutionen mit entsprechenden Forschungsergebnissen, realisierbaren oder realisierten Lösungen können Ihre Arbeiten zur Nomination empfehlen.


Bewertungskriterien sind unter anderem:

  • Zugänglichkeit und Erschwinglichkeit von zeitgemässen Wohn- und Pflegeinstitutionslösungen

  • Architekturkonzepte und Ansiedlung. Innen- und Aussenraum als Lebensbereich

  • Räumliche und soziale Strukturen

  • Barrierefreiheit und Ästhetik als integrierende Elemente

  • Gesundheitsfördernde Aspekte wie Licht, Farbe, Textilien, Materialien, Haptik

  • Wohnformen für Menschen mit spezifischem Pflegebedarf (z.B. Demenz)

  • Technische Lösungen und Usability für Haus, soziale Vernetzung, Versorgung und Sicherheit

  • Wohngefühl, Komfort, Gemütlichkeit und gesundheitsfördernde Aspekte, wie Farbe, Licht, Materialisierung und Orientierung



Unterkategorien

  • Graphic

  • Publishing

  • New Media

  • Interaction Design, Games, Serious Games

  • Corporate Identity & Corporate Design, Branding

  • Integrated Communication Campaigns

  • Exhibitions

  • UX Design


Bewertungskriterien sind unter anderem:

  • Kommunikativer Wert, Botschaften

  • Ausdruck

  • Umsetzung

  • Mediale Anwendung/en

  • Zielgruppenorientiertheit



Unterkategorien

Design Driven Solutions for Consumer Goods, Applying or Inventing Energy-Efficient Technologies


  • Consumer Goods - e.g. home appliances, lighting products, others

  • Marketable Projects, Concepts and Prototypes based on a Proof of Concept

  • Applying or Inventing Solutions, Technologies and Services Enabling Increased Energy-Efficiency

  • Applied Research & Development


Bewertungskriterien sind unter anderem:

Ausgezeichnet werden Produkte, Projekte und Dienstleistungen aus allen Sparten, die dank Designprozessen und/oder gutem Design gegenüber anderen marktüblichen Lösungen, die Energieeffizienz deutlich steigern und somit das Potential haben, im Markt signifikant Energie einzusparen.

Der Verbrauch im Betrieb ist zu vergleichen mit dem bisherigen Energieverbrauch, d.h. dem Verbrauch eines marktüblichen aktuellen, bereits einer eher energieffizienten Produkts über ein Jahr für denselben Nutzen.  Ebenfalls unterteilt in Strom, Brennstoffe und Treibstoffe.

Zusätzlich ist aufzuzeigen, wieviel Energie für die Erstellung des Produktes, Projekts nötig ist. Gemeint ist die sogenannte graue Energie des Energieverbrauchs in der Produktion für den Markt.



Unterkategorien

  • Fashion Design


Bewertungskriterien sind unter anderem:

  • Kreativität, Anmut und Komfort

  • Innovation und Stringenz

  • Materialisierung

  • Technik und Verarbeitung




Unterkategorien

  • Furniture

 

Bewertungskriterien sind unter anderem:

  • Form und Funktion

  • Material und Verarbeitung

  • Produktkultur und gesellschaftliche Relevanz

  • Umwelt und Ergonomie



Unterkategorien

  • Consumer Goods at Large

  • Home Appliances

  • Kitchen and Bath

  • Watches, Jewellery, Accessories

  • Shoes, Bags

  • Lighting

  • Healthcare


Bewertungskriterien sind unter anderem:

  • Funktion, Form, Nutzen und innovative Aspekte

  • Materialisierung und Verarbeitung

  • Entwicklungsprozess und Nachhaltigkeit

  • Produktkultur und gesellschaftliche Relevanz



Unterkategorien

  • Technical Goods for the Industry

  • Machines

  • Investment Goods

  • Medtech

  • Microelectronics

  • Tooling

  • Transportation

  • Materials

  • Others

 

Bewertungskriterien sind unter anderem:

  • Funktion, Form, Nutzen und Effizienz

  • Materialisierung und Verarbeitung

  • Ökonomie und Ökologie

  • Entwicklungsprozess



Unterkategorien

  • Communication

  • Fashion

  • Furniture

  • Interdisciplinary

  • Product Design

  • Research

  • Spatial

  • Textile


Bewertungskriterien sind unter anderem:

Der Preis richtet sich an den talentierten Designernachwuchs: An Fachpersonen aller Design-Fachrichtungen, deren Abschluss eines Designstudiums oder einer designorientierten Ausbildung nicht länger als 3 Jahre her ist.


Zugelassen sind

  • Produkte, Projekte, Konzepte und Prototypen: die als Eigenkreationen konzipiert, entworfen oder produziert worden sind

  • als limitierte Editionen und Auftragsarbeiten für Institute oder Galerien erarbeitet wurden



Ausgeschlossen sind:

  • Auftragsarbeiten für Handelsmarken

  • Ausgenommen sind Uhren


Die Wettbewerbseingabe muss mindestens über ein finalisiertes, präsentierbares Konzept verfügen.



Unterkategorien
  • Research projects across all disciplines


Bewertungskriterien sind unter anderem:

Für Projekte im Bereich der angewandten Designforschung, der Designtheorie und der Designgeschichte, die sich durch innovative Methoden bzw. Erkenntnisse auszeichnen und den Designdiskurs befruchten und/oder neue Grundlagen stellen.

 


Unterkategorien

  • Interior Concepts

  • Retail / Shop

  • Exhibitions

  • Scenography

  • Stage Design


Bewertungskriterien sind unter anderem:


  • Programm und Kontext

  • Materialeinsatz

  • Kommunikative Ausstrahlung




Unterkategorien

  • Fashion

  • Textile


Ausgezeichnet wird ein Start-Up Unternehmen, dessen offizielle Gründung nicht länger als 5 Jahre vor der aktuellen DPS Edition zurück liegt.


Es gelten folgende Bewertungskriterien:

  • Gestalterische Qualität und Stringenz der bisherigen Produkte und Kollektion

  • Marken- und Produktgestaltung:
  • Alleinstellungsmerkmal und Identität
  • Branding
  • Marketing & Kommunikation
  • Retail / Point-of-Sales Präsentation

  • Gesellschaftliche Relevanz

  • Nachhaltige Ansätze

  • Erreichte und in den nächsten 3 Jahren zu erreichenden Milestones im Geschäftsmodell (Marke, Gestaltung, Produktion und Vertrieb)



Unterkategorien

  • Yarn, Twines, Threads, Ribbons, Bands

  • Ropes / Cord

  • Textile Surface Structures; Fabric, Flooring

  • Carpets

  • Embroidery

  • Textile Refinement Processes

  • Fiber Reinforced Textiles

  • Medizinische Textilien


Bewertungskriterien sind unter anderem:

  • Technologien

  • Materialkombinationen

  • Zeitgeist

  • Innovation

  • Funktionalität