facebook  instagram  newsletter

Nominee

Design Leadership Prize:
Focus Ageing Society

 
 

Society Vicino Luzern

Co-President:

Tamara Renner (concept creation and implementation); Spitex Stadt Luzern: Christian Vogt (concept implementation);
Katholische Kirche Stadt Luzern


Board:

Karin Blättler, Verein Haushilfe Luzern: Marcel Schuler;
Pro Senectute Kanton Luzern: Marlise Egger Andermatt;
abl Luzern: Gabriela Räber; Caritas Luzern: Rolf Kistler-Sfintesco; Hochschule Luzern: Tobias Hoenger; Reformierte Kirche Stadt Luzern;Béatrice Reinhard-Peter; Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Luzern: Christine Giger; Stiftung Besuchsdienst Innerschweiz: Beat Däppeler; Viva Luzern: Regula Schärli; Zeitgut: Paolo Hendry; Stadt Luzern

www.vicino-luzern.ch

Ein funktionierendes soziales Umfeld und ein aktives Leben sind der Schlüssel für ein gesundes Altern im gewohnten Umfeld – aus dieser Erkenntnis heraus entstand die Idee,Vicino Luzern zu gründen. Es handelt sich dabei um ein von verschiedenen Organisationen aus dem Gesundheits-, Sozial- und Wohnbereich getragenes Beratungs- und Begegnungsangebot, das speziell auf die Bedürfnisse der älteren Bevölkerung zugeschnitten ist. Konkret geht es vor allem darum, älteren Menschen ein selbstbestimmtes Leben im angestammten Wohn- und Lebensumfeld zu ermöglichen. Das programmatische Profil von Vicino präsentiert sich als Kombination aus Selbsthilfe-, Dienstleistungs- und Quartierkonzept.Die Organisation versteht sich dabei gleichsam als Clearingstelle für eine Vielzahl von Angeboten und Bedürfnissen. Sie hilft Kontakte zu knüpfen, gibt Auskunft und vermittelt, wenn es die Situation erfordert, sowohl nachbarschaftliche als auch professionelle Dienstleistungen. Zudem schafft Vicino Begegnungsmöglichkeiten und Begegnungssituationen: Ein Ort im Quartier dient als Büro, Treffpunkt, Sitzungszimmer, Anlaufstelle und Zentrum für kleinere oder grössere Anlässe und Workshops.


Comments of the nominators

Der demografische Wandel, mit einer tendenziell immer älter werdenden Bevölkerung stellt die Alterspolitik der Städte vor neue Herausforderungen. Vicino Luzern ist eine in jeder Hinsicht überzeugende Reaktion auf diese Herausforderung. Es darf als Pionier- und Vorbildprojekt der „Caring Community“ gelten und ist gleichzeitig ein Beispiel für das Potenzial von Social Design und Design Thinking.