facebook  instagram  newsletter

Nominee

Swiss Textiles Prize for
Fashion and Textile Start-Ups

 
 

NINA YUUN

Geboren in den USA und aufgewachsen in Südkorea liegt der Lebensmittelpunkt von Stephanie Nina Yoon seit vier Jahren in der Schweiz, wo sie 2018 auf der Mode Suisse Edition 14 mit ihrem gleichnamigen Damenmoden-Label NINA YUUN ihr Debut gab. Stets auf der Suche nach alternativen Ausdrucksformen für Feminität in der Mode, vermischen sich in ihren Entwürfen Elemente von Avantgarde-Eleganz und lässiger Formalität. NINA YUUN steht für eine expressive und doch tragbare Bekleidung, deren Kennzeichen ein ständiges Wechselspiel zwischen experimentellen Schnitten und der Re-Konstruktion von Stoffen und Texturen ist. Nina Yoon will ihre Entwürfe als Statements über die Subjektivität von Stereotypen und Individualität in der Gesellschaft verstanden wissen. Sie richtet sich an aufgeschlossene, urbane Frauen, die gerne unterwegs sind und kulturell-ethnische Vielfalt schätzen. Produzieren lässt Nina Yoon in Südkorea, wo einerseits hohe Umwelt- und Sozialstandards gelten, andererseits erstklassige Qualität zu vertretbaren Preisen und Lieferfristen von nur drei Wochen garantiert sind. In einer globalisierten Welt mit fast überall verfügbaren digitalen Verkaufsplattformen hat sie eine weltweite Kundschaft im Blick. Schon heute wurde NINA YUUN in Shanghai, Dunedin, Beijing, San Francisco und Seoul präsentiert.


Comments of the nominators

Das eben erst gegründete Label NINA YUUN beeindruckte auf der Mode Suisse Edition 14 durch seinen professionellen Auftritt, der mit einer klar erkennbaren gestalterischen Handschrift einherging. Dank einer innovativen, zugleich aber auch eleganten und ausgewogenen Kollektion und dank eines zielgerichtet und realistisch erscheinenden Business-Plans besteht für das Label eine realistische Chance, sich auf dem Markt zu etablieren.